Routingfähige Karten von OSM zum runterladen

Als erstes öffnen wir die Webseite http://garmin.openstreetmap.nl/

Dort ist die ganze Welt aufgeführt. Man kann in der dritten Spalte das gewünschte Land raussuchen.
In der letzten Spalte muss man seine Mail Adresse eingeben oder man kann auch manche Karten direkt down loaden.

Beim direkten Download öffnet sich eine Seite in der man für die entsprechende Plattform mit einem Klick die entsprechenden Karten runter laden kann.
Sonst bekommt man zwei Mails zugeschickt. Die erste mit der man den Status des “Auftrages” überprüfen kann. Und eine zweite Mail mit einem Link der beim Anklicken eine Webseite öffnet auf der man für die verschiedenen Plattformen, Windows, Mac und Linux die entsprechenden Karten runter laden kann.

Man lädt die entsprechende Datei runter. Die Datei erscheint dann als .zip Datei, die man mit dem entsprechenden Programm entzippen kann. Das ergibt dann eine .gmap Datei.

Beim Doppelklick auf die runter geladene Datei „OSM generis routable.gmap“ öffnet sich der MapManager, man klickt auf „Installieren“ und die Karte erscheint im MapManager bzw den MapManager aufmachen und die entsprechende Karte installieren.

Dann den MapInstall öffnen und von dort die Karte auf das GPS exportieren, für das GPS benötigt man eine .img Datei.
Man kann auch .img Dateien direkt vom Internet runterlanden, für entsprechende Gebiete. Diese können dann direkt über USB auf das GPS Gerät in den Ordner „Garmin“ geladen werden.

Danach öffnet man BaseCamp und wählt unter Karten die entsprechende Karte aus.

          oder      

Landkarte auf die SD-Karte des Navi überspielen

Das Überspielen einer Karte (Landkarte) die ich aus dem Internet (OSM) habe geht recht einfach.

Das Navi (beim mir Garmin Oregon 450) über USB an den Computer anschliessen.
Man öffnet das Programm Garmin MapInstall.
Nach dem ersten Fenster zur Begrüssung klickt man auf „weiter“, dann kann man aussuchen wohin man die Karte laden will, auf den internen Speicher des GPS oder die Mikro SD Karte die im GPS steckt. Man wählt das geeignete Medium aus und klickt auf „weiter“.
Dann kommt eine Fenster in dem man die verschiedenen Landkarten auswählen kann die man im Garmin MapManager (BaseCamp) gespeichert hat.
Man wählt die gewünschte aus und schon wird diese auf das Navi geladen.

          oder      

Micro SD Karte im GPS Oregon 450 einbauen

Das Einbauen der Micro SD Karte geht ganz einfach.

Das Navi (in meinem Fall das Oregon 450) öffnen, Batterien raus und darunter liegt die Öffnung wo die Karte rein gesteckt wird. Es gibt nur eine Position.
Den Metallbügel schliessen und nach unten einrasten.
Einschalten und an den Computer anschliessen. Die Karte wir als NoName erkannt, auch bei BaseCamp.
Es war bei mir keine Formatierung nötig.

          oder      

Wie man die Firmware (Gerätesoftware) auf dem Oregon 450 aktualisiert

Um die Software des Garmin Oregon 450 zu aktualisieren benötigt man als estes das Programm „Webupdater“ welches man auf der Garmin Webseite runter laden kann. (http://www.garminservice.de/downloads/geraeteseoftware/index.php)

Den Garmin Webupdater gibt es für Windows oder auch Mac.

Nach der Installation schliessen wir als erstes das GPS Navi an an den Computer über ein USB Kabel an.
Es ist wichtig das die Batterien (Akkus) des Navi gut geladen sind. Sollten diese beim aktualisieren der Software ausgehen kann das grössere Probleme verursachen. Das kann soweit gehen dass das Oregon 450 nicht mehr funktioniert und an Garmin eingeschickt werden muss.

Danach starten wir den Webupdater
Es wird zuerst das Navi Gerät erkannt, auf „weiter“ und dann über den Dialog die neue Firmware aktualisieren.
Wer die Software schon lange nicht mehr aktualisiert hat sollte vorher alle Daten auf dem Navi auf dem PC sichern, um mögliche Datenverluste zu vermeiden.

Die Aktualisierung dauert je nach dem ca. 2 min

Am Ende muss man das GPS vom Computer trennen, USB Kabel ausstecken.
Danach schaltet man das Oregon 450 ein nach kurzer Zeit sollte wieder alles funktionieren.

Unter dem Menüpunkt „Einstellungen“, auf dem Oregon 450 scrollt man ganz runter zu „Systeminfo“, man öffnet das Untermenü und dort sollte die aktuelle Software Version erscheinen.

          oder